x
 » Ampatex DB 90

Ampatex DB 90

Dampfbremse und Luftdichtung

Produktfoto: Ampatex DB 90, Dampfbremse und Luftdichtung, mit Ampacoll INT
Anwendungsfoto: Ampatex DB 90 mit Ampacoll INT, Dampfbremse und Luftdichtung
Anwendungsfoto: Ampatex DB 90 mit Ampacoll RS, Dampfbremse und Luftdichtung
Anwendungsfoto: Ampatex DB 90, Dampfbremse und Luftdichtung
Anwendungsfoto: Ampatex DB 90, Dampfbremse und Luftdichtung

Sehr reissfeste und verlegefreundliche Dampfbremse und Luftdichtung für fast alle hinterlüfteten Dach- und Wandkonstruktionen.

  • Dehnt und schrumpft nicht
  • Aufgedruckte Schneidhilfe
  • Zieht keinen Staub an
  • Transluzent – gibt Sicherheit beim Ausblasen mit Zellulosefasern

Zweilagige reissfeste Dampfbremse und Luftdichtung aus thermisch verfestigten Endlosfasern mit PP-Füllschicht (100 % Polypropylen). Für Ausblasdämmung geeignet. Die Bahn besteht aus sortenreinem PP, enthält keine Weichmacher. Die Standard-Dampfbremse für Dach- und Wandkonstruktionen.

Einsatzbereich

Die bessere Alternative zu allen PE-Folien. 


10 Jahre Ampack Garantie

CE 13984:2013

ISO 9001

Art.-Nr.BezeichnungRollenmasse
7640115533630Ampatex DB 90 mit 120 lfm Ampacoll INT1,5 m × 100 m = 150 m2
7640115535894Ampatex DB 90 mit 60 lfm Ampacoll INT3,0 m × 50 m = 150 m2
Eigenschaft Wert Norm

Produktaufbau

Thermisch verfestigte Endlosfasern mit PP-Füllschicht (100 % Polypropylen).

Farbe

gelb
Harmonisierte europäische Norm EN 13984:2013
Produktbezeichnung Typ A EN 13984:2013

Dicke

0,33 mm EN 1849-2

Flächengewicht

90 g/m2

EN 1849-2

Geradheit

< 75 mm / 10 m

EN 1848-2

Brandverhalten

E EN 13 501-1 / EN ISO 11925-2

Brandkennziffer

5.2 VKF
Wasserdichtheit bestanden bei 2 kPa EN 1928, Verfahren A

Wasserdampfdurchlässigkeit, sD-Wert

20 m EN 1931

Überlappungsbreite

10 cm

Temperaturbeständigkeit

-40 bis +80 °C

Scherwiderstand der Fügenähte

53 N EN 12 317-2

Höchstzugkraft längs / quer

160 / 160 N

EN 12 311-2, ohne Trägereinlage, EN 13 859-1, Anhang A , mit Trägereinlage

Reissdehnung längs / quer

30 / 30 %

EN 12 311-2, ohne Trägereinlage, EN 13 859-1, Anhang A , mit Trägereinlage

Weiterreisswiderstand längs / quer

200 / 200 N

EN 12 310-1 ohne Trägereinlage EN 13 859-1, Anhang B, mit Trägereinlage

Oberflächenspannung

40 dyn
Luftdichtheit luftdicht
Gefährliche Stoffe keine
Sichtbare Mängel keine EN 1850-2

Wärmeleitfähigkeit

0.23 W/mk

Wärmekapazität

1350 J/kgK

µ-Wert

60606
Werte nach künstlicher Alterung

Wasserdampfdurchlässigkeit, sD-Wert

bestanden EN 1296, 70°C / EN 1931
Technische Datenblätter
pdf Technisches Datenblatt: Ampatex DB 90 Technisches Datenblatt: Ampatex DB 90, Dampfbremse und Luftdichtung
Leistungserklärungen
pdf Leistungserklärung: Ampatex DB 90 Leistungserklärung: Ampatex DB 90 1,5 x 100 m, Dampfbremse und Luftdichtung
pdf Leistungserklärung: Ampatex DB 90 Leistungserklärung: Ampatex DB 90 3,0 x 50 m, Dampfbremse und Luftdichtung
Produktbeipacks
pdf Produktbeipack: Ampatex DB 90 Produktbeipack: Ampatex DB 90 1,5 x 100 m, Dampfbremse und Luftdichtung, mit Ampacoll INT
pdf Produktbeipack: Ampatex DB 90 Produktbeipack: Ampatex DB 90 3,0 x 50 m, Dampfbremse und Luftdichtung, mit Ampacoll INT
Ausschreibungstexte
pdf Ausschreibungstext: Ampatex DB 90 Ausschreibungstext: Ampatex DB 90, Dampfbremse und Luftdichtung
Technische Informationen
pdf Dampfbremsen im winterlichen Rohbau Einbau von Dampfbremsen im winterlichen Rohbau
pdf Einblasdämmungen Verlegung von Luftdichtheitsbahnen bei Einblasdämmungen
Produktfotos
jpg Produktfoto: Ampatex DB 90 Produktfoto: Ampatex DB 90, Dampfbremse und Luftdichtung, mit Ampacoll INT

Anwendungsbeispiel: Ampatex DB 90

Ampatex DB 90 ist Dampfbremse und Luftdichtung zugleich. Alle Fugen, Spalten, Überlappungen, Anschlüsse und Durchbrüche müssen luftdicht  ausgebildet werden. Beschädigungen in der Fläche sind abzudichten.

Ampatex DB 90 wird im trockenen Innenausbau warmseitig der Wärmedämmschicht eingesetzt und im Überlappungsbereich mit Klammern oder Nägeln 
verdeckt befestigt. Die glatte, bedruckte Seite zeigt dabei zum Raum und auf dieser wird verklebt. Beim Verlegen darauf achten, dass die Bahnen 10 cm überlappen. Die Überlappungen sind anschliessend mit Ampacoll INT dicht abzukleben. Auf nicht nagelbaren Unterkonstruktionen stellt das Klebeband Ampacoll DT eine Montagehilfe dar. Durch Anbringen der raumseitigen Verkleidung erfolgt dann die definitive Befestigung. Randanschlüsse sind mit Ampacoll BK 530 oder Ampacoll RA auszuführen. 

Poröse oder staubige Untergründe mit Ampacoll Primax vorstreichen. Durchdringungen wie Lüftungs- und Elektrorohre, Pfetten, Sparren usw. sind dauerhaft mit Ampacoll BK 535, 50 mm breit, abzudichten. Bei porösen, staubigen oder rauhen Untergründen ist auch hier ein Voranstrich mit Ampacoll Primax notwendig.

pdf Dampfbremsen im winterlichen Rohbau Einbau von Dampfbremsen im winterlichen Rohbau
pdf Einblasdämmungen Verlegung von Luftdichtheitsbahnen bei Einblasdämmungen
Zurück zur Übersicht