x
 » Ampatop Protecta (plus)

Ampatop Protecta (plus)

Unterdachbahn

Produktfoto: Ampatop Protecta (plus), Unterdachbahn
Anwendungsfoto: Ampatop Protecta (plus), Unterdachbahn
Anwendungsfoto: Ampatop Protecta (plus), Unterdachbahn
Anwendungsfoto: Ampatop Protecta (plus), Unterdachbahn

Unterdachbahn für normale Beanspruchung gemäss SIA 232/1 für Dächer mit trittfester, feuchtepuffernder Unterlage.

  • Diffusionsoffen und dennoch winddicht
  • Aufgedruckte Schneidhilfe
  • Monolithische Technologie
  • Ampatop® Protecta plus: beidseitig integrierte Tapes

Dreilagige hochreissfeste Unterdachbahn für normale Beanspruchung gemäss SIA 232/1 für Dächer mit trittfester, feuchtepuffernder Unterlage. Monolithische Technologie.


10 Jahre Ampack Garantie

CE 13859-1:2014

ISO 9001

SIA232/1 - normal

Unterdachbahn für normale Beanspruchung

Art.-Nr.

Bezeichnung

Rollenmasse

7640115533845

Ampatop Protecta

1,5 m × 50 m = 75 m2

7640115533869

Ampatop Protecta plus
beidseitig integrierte Tapes

1,5 m × 50 m = 75 m2

7640115537645Ampatop Protecta plus
beidseitig integrierte Tapes
3,0 m × 30 m = 90 m2

 

Eigenschaft Wert Norm
Harmonisierte europäische Norm EN 13859-1:2014

Flächengewicht

190 g/m2

EN 1849-2

Geradheit

< 75 mm/10 m

EN 1848-2

Brandverhalten

E EN 13 501-1 / EN ISO 11925-2

Widerstand gegen Wasserdurchgang

W1 EN 1928

Wasserdampfdurchlässigkeit, sD-Wert

0,1 m EN 1931

Überlappungsbreite

10 cm

Temperaturbeständigkeit

-40 bis +80 °C

Höchstzugkraft längs / quer

360 / 270 N/5 cm

EN 12 311-2, ohne Trägereinlage, EN 13 859-1, Anhang A , mit Trägereinlage

Reissdehnung längs / quer

60 / 75 %

EN 12 311-2, ohne Trägereinlage, EN 13 859-1, Anhang A , mit Trägereinlage

Weiterreisswiderstand längs / quer

220 / 240 N

EN 12 310-1 ohne Trägereinlage EN 13 859-1, Anhang B, mit Trägereinlage

Masshaltigkeit

-2 %

EN 1107-2

Kaltbiegeverhalten (Biegsamkeit)

-40 °C EN 1109
Schlagregendichtheit bestanden Schlagregentest TU Berlin

Freibewitterungszeit

3 Monate

Mindestdachneigung

10°

SIA 232/1

Unterdachbahn für normale Beanspruchung SIA 232/1
Gefährliche Stoffe keine
Sichtbare Mängel keine EN 1850-2
Werte nach künstlicher Alterung

Höchstzugkraft längs / quer

345 / 242 N/5 cm

EN 13859-1, Anhang C, EN 1297, EN 1296

Reissdehnung längs / quer

345 / 242 N/5 cm

EN 13859-1, Anhang C, EN 1297, EN 1296

Widerstand gegen Wasserdurchgang

W1 EN 13859-1, Anhang C, EN 1297, EN 1296
Technische Datenblätter
pdf Technisches Datenblatt: Ampatop Protecta (plus) Technisches Datenblatt: Ampatop Protecta (plus), Unterdachbahn
Leistungserklärungen
pdf Leistungserklärung: Ampatop Protecta plus Leistungserklärung: Ampatop Protecta plus 1,5 x 50m, Unterdachbahn, beidseitig integrierte Klebebänder
pdf Leistungserklärung: Ampatop Protecta Leistungserklärung: Ampatop Protecta 1,5 x 50m, Unterdachbahn
pdf Leistungserklärung: Ampatop Protecta plus Leistungserklärung: Ampatop Protecta plus 3,0 x 50m, Unterdachbahn, beidseitig integrierte Klebebänder
Ausschreibungstexte
pdf Ausschreibungstext: Ausschreibungstext: Ampatop Protecta (plus), Unterdachbahn
Produktbeipacks
pdf Produktbeipack: Ampatop Protecta plus Produktbeipack: Ampatop Protecta plus 1,5 x 50m, Unterdachbahn, beidseitig integrierte Klebebänder
pdf Produktbeipack: Ampatop Protecta Produktbeipack: Ampatop Protecta 1,5 x 50m, Unterdachbahn
pdf Produktbeipack: Ampatop Protecta plus Produktbeipack: Ampatop Protecta plus 3,0 x 50m, Unterdachbahn, beidseitig integrierte Klebebänder
Produktfotos
jpg Produktfoto: Ampatop Protecta (plus) Produktfoto: Ampatop Protecta (plus), Unterdachbahn
Anwendungsfotos
jpg Anwendungsfoto: Ampatop Protecta (plus) Anwendungsfoto: Ampatop Protecta (plus), Unterdachbahn
jpg Anwendungsfoto: Ampatop Protecta (plus) Anwendungsfoto: Ampatop Protecta (plus), Unterdachbahn
jpg Anwendungsfoto: Ampatop Protecta (plus) Anwendungsfoto: Ampatop Protecta (plus), Unterdachbahn

Ampatop Protecta parallel zur Traufe auf vorhandene Tragkonstruktion oder Schalung mit 10 cm Überlappung verlegen und im Überlappungsbereich verdeckt nageln (Breitkopfnägel) oder klammern. Überlappungen mit den integrierten Tapes oder Ampacoll XT 60 mm regensicher und winddicht verkleben. Klebestelle gründlich anreiben. Querstösse ebenfalls 10 cm überlappen und mit Ampacoll Superfix oder Ampacoll XT 60 mm verkleben.

Konterlatten mit Nageldichtungen Ampacoll ND oder mit Nageldichtungsband Ampacoll ND.Band / ND Duo montieren. Anschlüsse an Einlaufbleche und Aufbordungen an Kamine, Dachfenster und andere Einbauten usw. sind dauerhaft mit Ampacoll Superfix zu verkleben und gegebenenfalls mechanisch zu sichern. Durchdringungen wie Lüftungskamine, Dunstrohre usw. sind mit Butylkautschukband Ampacoll BK 535 abzudichten. Poröse, staubige und vliesartige Untergründe sind beim Einsatz von Ampacoll BK Butylbänder mit Ampacoll Primax oder Ampacoll Airmax vorzubehandeln.

Hinweise
Dachbahnen nach Verlegung mit Konterlatten sichern (Gefahr von Sturmschäden). Wird die Nageldichtung oder das Nageldichtungsband direkt auf die Dachbahn geklebt, entsteht durch die Klebeschicht eine zusätzliche Abdichtung. Geschraubte statt genagelte Konterlatten dichten die Befestigungsstellen besser ab. Verschmutzte, feuchte oder gar nasse Dachbahnen und Untergründe lassen sich nicht verkleben. Achten Sie auf eine fachgerechte Begehung der Dachbahn im Rohbauzustand oder schützen Sie diese an stark begangenen Stellen (Ausstiegsöffnungen usw.). Diverse Chemikalien, Holzschutzmittel und alkalische Baustoffe können die Widerstandsfähigkeit gegen Wasserdurchgang herabsetzen. Vermeiden Sie solche Situationen.

Zurück zur Übersicht